Auf in die letzte Phase

Bis zum Abflugtermin sind es nun nur noch ca. 4,5 Wochen und wir starten in die letzte Phase der Vorbereitung für unsere Brasilienaufenthalt .

Die Coronasituation

Die Infektionszahlen in Brasilien sind in den letzten Wochen in etwa konstant bei 40000 Infektionen pro Tag geblieben. Aktuell sind die Schulen geschlossen, sie sollen aber bald wieder geöffnet werden. Die Einreise nach Brasilien ist inzwischen auch wieder für Touristen bis zu 90 Tage möglich.

Corona-Infektionszahlen in Brasilien bis zum 04.09.2020
Corona-Infektionszahlen in Brasilien bis zum 04.09.2020

Der Antikörpertest

Wir haben uns überlegt, zur Vorbeitung noch eine Corona-Antikörpertest durchzuführen, dann wissen wir ob wir die Infektion eventuell schon überstanden haben. Der Start in Brasilien wäre dann etwas leichter. Die Leipziger Firma Adversis Pharma GmbH bietet einen solchen Test „Made in Germany“ an. Er soll angeblich eine Sensitivität von 100% 14 Tage nach Krankheitsbeginn haben. Wir sind gespannt und melden uns sobald uns das Ergebnis bekannt ist.

Der letzte Arbeitstag

In den vergangenen Wochen habe ich geordnet meine Aufgaben meines Jobs an meine Kollegen übergeben. Die Übergabephase endete am Dienstag mit meinem letzten Arbeitstag. Ich habe die letzten Jahre gerne in meinem Job als Softwareingenieure gearbeitet. Ich habe es genossen, dass ich in einem super Team mit vorbildlichen Vorgesetzten arbeiten durfte. An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen Kollegen nochmal von ganzem Herzen für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre bedanken. Ich wünsche euch alles Gute und viel Erfolg bei allen neuen Herausforderungen der nächsten Zeit. ich hatte bereits vor zwei Wochen einen kleinen Ausstand mit Kuchen gegeben. Leider war es auf Grund des aktuellen Infektionsgeschehens nicht möglich dies in größerem Maßstab durchzuführen.

Den Sperrmüll vorbereiten

Bees hatte bereits Mitte August ihren letzten Arbeitstag und ist seit dem emsig dabei die Räumung der Wohnung vorzubereiten. Wir hatten im Vorfeld schon einige Gegenstände unserer Einrichtung verkauft und die nicht mehr nutzbaren auf dem nächstgelegenen Wertstoffhof entsorgt. Diese Woche war nun der restliche Sperrmüll an der Reihe. Die Abholung wurde von Bees selbstverständlich gut vorbereitet, sodass wir am Abend vorher alles nur noch draußen vor unsere Einfahrt packen mussten. Die Abfallwirtschaft hat tatsächlich auch alle Dinge am nächsten Tag mitgenommen. Ich war darüber hinaus sehr überrascht wie groß die Nachfrage nach Sperrmüll ist. Im Minutentakt haben die Transporter vor unserer Wohnung angehalten und das Sperrgut nach brauchbaren Gegenständen durchsucht. Überraschenderweise entstand trotz des hohen Andrangs kein Durcheinander, die nicht benötigten Gegenstände wurden immer wieder ordentlich aufgestapelt.

Unsere Wohnung ist nun bis auf einige noch dringend benötigten Dinge zum Kochen und Schlafen ausgeräumt. Auch die Dinge, die Bees Schwester in ihre Wohnung mitnehmen wird, stehen noch in unserem ehemaligen Wohnzimmer. In der kommenden Woche, werden auch diese Dinge an ihren neuen Bestimmungsort transportiert, sodass die Wohnung Ende nächster Woche ziemlich leer sein wird. Den letzten verbliebenen Lagerkühlschrank, in dem die letzten Bierreserven lagern, werden wir voraussichtlich in den nächsten zwei Wochen verkaufen. Unser Ziel ist es, dass das Haus bis zum 16.09.2020 komplett ausgeräumt ist. Ab dem 21.09.2020 werden wir die hiesigen Gefilden verlassen und die letzten Tage bei meiner Familie verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.