Das Visum

Deutsche Staatsbürger dürfen sich ab dem ersten Tag der Einreise nach Brasilien 90 Tage im Land als Tourist aufhalten. Das reicht natürlich für einen längeren Urlaub oder auch für eine kurze Auszeit mit Urlaubscharakter, allerdings nicht für einen längeren Aufenthalt. Da wir beabsichtigen für eine längere Zeit in Brasilien zu leben ist ein solchen Touristenvisum nicht ausreichend.


Ein Problem weniger

Bees besitzt die brasilianische Staatsbürgerschaft und hat somit kein Problem, wann immer sie möchte nach Brasilien einzureisen, sich dort unbegrenzt lange aufzuhalten, dort zu leben oder zu arbeiten. Ihr Aufenthalt unterliegt somit keinen weiteren Restriktionen. Diese Gegebenheit soll für uns auch die Grundlage bilden, in den kommenden Jahre dort zu leben.


Eine der größeren Herausforderungen

Für Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland die nicht zufällig noch die brasilianische Staatsbürgerschaft besitzen, ist es leider nicht ganz so einfach eine permanente Aufenthaltsgenehmigung für Brasilien zu erhalten. Nach einigen Recherchen auf der Internetpräsenz der brasilianischen Vertretungen in Deutschland, gibt es für mich im Grunde genommen nur eine Möglichkeit an ein Dauerhaftes Visum für dieses Land zu kommen. Hier lautet das Stichwort Familienzusammenführung. Unter diesem Begriff wird das Zusammenführung von Familienangehörigen verstanden, von denen mindestens einer die brasilianische Staatsangehörigkeit besitzt. Da ich aktuell in keiner anerkannten familiären Beziehung zu Bees stehe, gibt es nun folgende Möglichkeiten diesen Bezug herzustellen.

  • Heiraten
  • Eine Lebenspartnerschaft eintragen lassen
  • Ein gemeinsames Kind bekommen, dass die brasilianische Staatsbürgerschaft besitzt

In Anbetracht des Aufwands, der für den Nachweis der jeweiligen Möglichkeit aufgewendet werden muss, die uns noch bis zum Umzug zur Verfügung stehenden Zeit und in Anbetracht unseres langen glücklichen gemeinsamen Lebenswegs der letzten Jahre und der Gewissheit, dass wir diesen Schritt ohnehin geplant hatten, werden wir uns für die Heirat entscheiden.

Auch wenn das die Möglichkeit mit dem geringsten Aufwand ist, bedeutet das nicht, dass der Aufwand gering ist. ? Den genauen Ablauf werde ich euch im nächsten Post zu den Vorbereitungen genauer erläutern.