Zusammenpacken Versenden und Ausräumen

Der aktuelle Status

Der Termin für unsere Ausreise am 04.10.2020 steht weiterhin fest. Die Entwicklung der Corona-Pandemie in Brasilien stabilisiert sich allmälig. Der 7-Tage-Mittelwert zeigt einen leichten Rückgang (aktuell -11%) der täglichen Covid-19 Neuinfektionen in Brasilien. In vielen südlichen Bundesstaaten gelten mittlerweile ähnliche Abstands- und Hygeneregeln wie bei uns in Deutschland. Es scheint im Moment so, dass diese Vorgaben langsam auch in Brasilien Wirkung zeigen.

Verkaufen und Entrümpeln

Unsere freie Zeit verbringen wir aktuell weiterhin hauptsächlich mit dem Zusammenpacken, Versenden, Verkaufen und Entsorgen von Hausrat und Equipment. Etwas Mobiliar konnten wir bereits durch etwas Glück über eBay-Kleinanzeigen verkaufen. Insgesamt gestaltet sich der Verkauf jedoch eher schwierig. Wir haben uns angewöhnt alle Anzeigen ca. eine Woche online zu lassen und dann erneut einzustellen. Damit verliert man zwar die aktuellen Follower, aber die Anzeige rückt als “neue Anzeige” wieder ganz nach oben. Wir haben das Gefühl, dass dieses Vorgehen die Chancen erhöht, dass sich Interessenten melden. Darüber hinaus fahren wir alte Möbel und andere unverkäufliche Dinge nach und nach auf den Wertstoffhof. Dazu müssen wir den Golf immer wieder zu einem “Transporter umbauen”. Was uns aktuell schwer fällt ist, uns von unserem geliebten Hochbett zu trennen. Ursprünglich wollten wir es verkaufen und uns nach unserer Rückkehr nach Deutschland ein neues kaufen. Der Hersteller Möbelum hat es jedoch aus dem Programm genommen. Damit geht unser Plan nun leider nicht mehr auf. Im Moment versuchen wir es innerhalb der Familie unterzubringen, da es auf Grund der Abmaße, nicht in die Grage passt und als Holzgegenstand auch trocken und luftig gelagert werden muss. Wir hoffen sehr, dass sich noch eine Möglichkeit ergibt und wir es nicht verkaufen oder im schlimmsten Fall entsorgen müssen. Zum Glück kann man das Bett komplett zerlegen. Allerdings graut es uns schon vor dem Transport. Da das Anmieten eines Transporter aktuell extrem kostenintensiv ist (Transporter inkl. 1000km ca. 550€ bei Sixt), muss der Golf wohl auch dafür herhalten. Um das Bett zu unserer Familie zu transportieren, werden wir allerdings wohl zwei mal fahren müssen.

Der Paketversand

Der Versand von Paketen geht weiterhin nur schleppend voran. Wir haben mittlerweile vier Pakete aufgegeben, dass erste am 19.06.2020. Aktuell ist noch kein Paket in Curitiba angekommen. Das erste Paket hat den Zoll jedoch schon passiert und wird jetzt innerhalb Brasiliens transportiert. Die Zollkosten betrugen 977 BRL . Umgerechnet sind das ca. 160€. Somit hat uns der Versand von 20 Kg Equipment 345€ (185€ Versand und 160€ Zoll) gekostet. Die Kosten für Versand und Zoll haben sich im Zuge der Coron-Krise im Prinzip verdoppelt. DHL erlaubt nach Brasilien nur den Premiumversand. Es kommt immer wieder vor, dass nicht allein der Inhalt von Paketen, sondern auch die Kosten für den Versand in Brasilien verzollt werden müssen. Wir können uns also glücklich schätzen, dass DHL nur die vor der Krise üblichen 100€ als Versandkosten auf dem CN23-Dokument angibt und nicht die aktuell anfallenden 185€. Die Zollkosten würden sonst noch um einiges höher ausfallen.

Space Saver

Immer wenn man Dinge lagert oder transportiert, bestimmen zwei Eigenschaften, Volumen und Gewicht, die Kosten für Transport und Lagerung. Welche Eigenschaft im Einzelfall mehr ins Gewicht fällt, hängt natürlich vom Anwendungsfall ab. Bei der Einlagerung von Gegenständen in Räumen ist das Volumen meist entscheidender als das Gewicht. Während beim Versand von Gegenständen sich beide Eigenschaft meist gleich stark auf den Preis auswirken. Im Durchschnitt wird dem Volumen aber ein höherer Anteil am Preis zugeschrieben. Aus diesem Grund gibt es mittlerweile sogenannte Space Saver (Affiliate-Link) zu kaufen. Diese funktionieren erstaunlich einfach über Vakuumirrung und können das Volumen bei komprimierbaren Gegenständen wie z.B. Textilien bis zu 50% reduzieren. Ein weiter Vorteil ist, dass durch das Vakuumirren die Luft aus der Verpackung entfernt und somit Alterungsprozesse verlangsamt und Schädlingsbefall verhindert wird. Wir haben das mal anhand unserer sehr Voluminösen warmen Schlafsäcke demonstriert. Wir sind echt begeistert und vakuumierren mittlerweile alle Dinge deren Volumen sich durch Vakuumierren reduzieren lassen.

Video mit Werbeanteil Anwendung Space Saver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.